top of page

Bruchsal siegt trotz Unterzahl

Mehr als eine Halbzeit in Unterzahl spielen und trotzdem 4:0 gewinnen: Wie das geht, demonstrierte der 1. FC Bruchsal in seinem Heimspiel gegen den TS Mosbach. Die Barockstädter fanden gut in die Partie. Nach einem Bruchsaler Lattentreffer war Patrick Berecko in der 40. Minute per Kopf nach Eckball zur Stelle und erzielte die verdiente Führung. Schon drei Minuten später dann die kalte Dusche für die Gastgeber, als Salvatore Muto wegen Foulspiels kurz vor der eigenen Strafraumgrenze die rote Karte sah. Die Mosbacher, bis dahin ohne Chancen, witterten Morgenluft und setzten die Gastgeber in der ersten Viertelstunde nach dem Wechsel gehörig unter Druck. Doch diese überstanden die Drangperiode der Gäste unbeschadet. Der eingewechselte Luis Guedes Ribeiro sorgte mit seinem Tor zum 2:0 in der 70. Spielminute für die Bruchsaler Vorentscheidung. Zehn Minuten später war Daniel Schick Schütze des dritten Treffers für die Gastgeber, ehe wiederum Ribeiro kurz danach für den 4:0- Endstand sorgte. „ Meine Mannschaft hat das nach der roten Karte richtig gut gemacht und mit großer Laufbereitschaft überzeugt“, freute sich Bruchsals Spielertrainer Andre Walica nach dem Schlusspfiff. Er hofft, dass der Aufwärtstrend auch im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn VfB Eppingen am kommenden Samstag anhält.

134 Ansichten
bottom of page