Teodor Rus wird Cheftrainer des 1.FC Bruchsals

Nach dem Rücktritt Schneiders und der internen Übergangslösung von Spielertrainer Andre Walica, wird Teodor Rus neuer Cheftrainer des 1. FC Bruchsals.

Teodor Rus konnte den Vorstand durch seine Karriere als Profifußballer mit über 120 2. Bundesliga-, 13 DFB-Pokal-, 136 Regionalliga- und 72 Oberligaspielen als auch mit über 120 Oberligaspielen als Cheftrainer des CfR Pforzheims und des SSV Reutlingens überzeugen. „Wir brauchen eine austrainierte, fitte Mannschaft mit Automatismen und einem Spielsystem, das zur Mannschaft passt“, fasste Sportvorstand Michael Grub die gemeinsamen Ziele für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zusammen. Dabei werden ihm Kevin Rus, Uwe Schwaiger als Torwarttrainer und André Walica als Spieler(co-)Trainer zur Seite stehen.

Der 48-jährige Neureuter war im Kader des KSC, spielte bei Waldhof Mannheim, Nöttingen, Homburg, rot-weiß Erfurt als auch in Oberhausen. Ebenfalls war er Teil der U21 Nationalmannschaft von Rumänien.

2010 Beendete Teodor Rus seine aktive Karriere als Profisportler und war dann nach einer Position als Co-Trainer ab 2014 Cheftrainer beim CfR Pforzheim und ab 2018 Trainer des Oberligisten SSV Reutlingen. "Wir haben jetzt etwas Zeit, uns alle kennenzulernen und sind dann gemeinsam da, um Erfolg zu haben", gab Rus als Nachricht an die Mannschaft.


 

Newsroom 1.FC Bruchsal












375 Ansichten