1.FC Bruchsal 1899 e.V. - 1.Göppinger FC

Über 300 Zuschauer, dazu die Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Oberbürgermeister a.D. Bernd Doll und Trippelsieger Serge Gnabry vom FC Bayern München sahen die Heimpremiere des 1.FCB. Und keiner brauchte sein kommen bereuen, denn sie sahen Kampf, Einsatz und Wille, dass einzige was fehlte waren die Tore.

Etwas verspätet wurde die Partie von Schiedsrichter Daniel Leyhr (Reutlingen) angepfiffen, der Grund war die verspätete Anreise der Gäste, die im Stau standen. Der 1.FCB, der weiter auf einige Spieler verzichten musste, war von Beginn an da und versuchte das Spiel auf seine Seite zu reißen. Beide Clubs neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld, sodass die großen Strafraumszenen ausblieben. In der 38.Minute die große Chance zum 1:0 für den 1.FCB nach einem tollen Konter, bei dem aber leider der Abschluss fehlte. So wechselte man mit dem 0:0 die Seiten. Der zweite Durchgang hatte es dann in sich, beide Clubs schenkten keinen einzigen Ball her. Beim 1.FCB kam Walther in der 54.Minute für Cisse, der nach einem Zweikampf nicht mehr weiter machen konnte und nur drei Minuten später kam auch noch Oguzhan Dogancay für den angeschlagenen Lukas Durst, der schon mit leichten Problemen in die Partie ging. Fouls und Scharmützel nahmen zu, sodass es immer mehr Unterbrechungen gab. Zeitweise wurde jede Aktion des Schiedsrichters lautstark von der Gästebank kommentiert. Das Spiel lebte über weite Strecken von der Spannung, denn viele Großchancen gab es nicht. Eine richtig dicke Chance gab es dann aber für den 1.FCB in der 79.Minute doch noch, aber der Ball von Manuel Morilla Morito verfehlte knapp sein Ziel und strich über die Latte. Roman Hajeck kam in der 83. Minute für Albin Sahiti der ein super Spiel zeigte. Auch die vielen Unterbrechungen zeigten jetzt ihre Wirkung in dem der Schiedsrichter 5 Minuten nachspielen ließ. Die Hektik wurde nicht weniger und so war dann doch Erleichterung zu spüren als der Schlusspfiff kam.

Die Diskussionen um die Leistung des Schiedsrichters und die Elfmeter verdächtige Situation, die von der Gästeseite angeprangert wurde, fand durch die Begutachtung eines Videos, auf dem klar zu sehen ist das es eben kein Foul war ein Ende. Überglücklich und stolz zeigte sich Coach Schneider „Ich bin tief berührt...Dieser Kampf, diese Leidenschaft...danke an die Mannschaft die mir heute Gänsehaut und nach dem Abpfiff solche Emotionen beschert hat..bin zutiefst dankbar, dass ich ein Teil davon sein darf. Egal wer noch alles verletzt ausfällt oder raus muss, der nächste kommt und gibt sein Leben auf dem Platz. Das ist Fußball wie ich ihn liebe. danke Jungs ihr seid, einfach geil.

Glückwunsch auch vom Presse-Team an Mannschaft und das Trainer-Team

Aufstellung 1.FC Bruchsal

Merz, (TW), Morilla Morito, Cisse (54.Min. 54.), Gessel, Strobel, Bediako, Schiek, Durst (57.Min. Dogancay), Walica (C), Schongar, Sahiti (88.Min. Hajeck)

Nell (ETW), Berecko, Karamanli, Walther, Dogancay, Hajeck, Tripi, Zelic

Trainer/in: Mirko Schneider

Schiedsrichter/in: Daniel Leyhr (Reutlingen) Assistent/in I: Maximilian Jäger Assistent/in II: Ronny-André Haag

0 Ansichten
61_Sparkasse-213030252.png
2000px-SV_SparkassenVersicherung_logo.sv
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • Weiß Instagram Icon