TSG_Logo_whitespace.png
Bruchsal-3.png

36. Spieltag

SA, 21.05.2022 | 15:30

LETZTES HEIMSPIEL

1

-

4

-

Vorbericht

zum 36. Spieltag gegen die TSG Backnang

Bruchsal (sog). Vier Tage vor dem drittletzten Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg hat sich der zuständige Württembergische Fußball-Verband (WFV) gleich zweimal mit dem 1. FC Bruchsal befasst. Im Fall von Andre Redekop hat das Sportgericht inzwischen das Strafmaß bestimmt und den Angreifer für dessen Tätlichkeit in der Schlussphase des mit 0:3 verlorenen Heimspiels gegen den 1. Göppinger SV mit einer Sperre für vier Spiele geahndet. Für Redekop ist damit die Saison beendet.

In Sachen Bruchsaler Protest gegen die Spielwertung der 0:6-Niederlage am vergangenen Samstag in Reutlingen wird das Urteil in der kommenden Woche erwartet. Bis Montag hat der SSV Zeit, Stellung zum Geschehen zu beziehen. „Aber der Sachverhalt ist ja klar“, sagt WFV-Pressesprecher Heiner Baumeister. Reutlingen hatte nach der Pause regelwidrig einen Spieler eingesetzt, der nicht auf dem Spielberichtsbogen stand. Die 2:0-Wertung für Bruchsal am Grünen Tisch steht außer Frage.

Redekop, der in Reutlingen bereits zuschauen musste, steht Spielertrainer André Walica damit auch für die Partien am Samstag (15.30 Uhr) im letzten Saison-Heimspiel gegen die TSG Backnang, eine Woche später beim FV Ravensburg und beim Saisonfinale am 4. Juni in Villingen nicht mehr zur Verfügung.

Wenn es nach Walica geht, dann wird es für seine Mannschaft im Schwarzwald ein echtes Endspiel geben. „Der Reutlinger Wechselfehler war das Wunder, das wir gebraucht haben. Jetzt müssen wir die unverhoffte Chance ausnutzen und alles in die Waagschale werfen, um im letzten Spiel in Villingen die Möglichkeit zu haben, noch auf einen Nichtabstiegsplatz zu klettern“, sagt Walica.

Voraussetzung dafür sind neben dem erwartbaren Sportgerichtsurteil pro Bruchsal, dass der Drittletzte der Tabelle nach drei sportlichen Niederlagen bei einer Gesamtbilanz von 0:14 Toren auch wieder auf dem Rasen punktet. „Wenn wir gegen Backnang nichts holen, können wir den Klassenverbleib ad acta legen. Wir müssen jetzt einfach unsere Hausaufgaben machen und so viele Punkte wie möglich holen“, sagt Walica. Gegen den Tabellenvierten kann der Interimscoach bis auf Redekop mit allen Spielern planen, also erstmals nach sechs Partien auch wieder mit Marcel Gessel nach dem Ablauf von dessen Sperre.

Er sei zuversichtlich, dass die Elf gegen Backnang Wiedergutmachung betreibt. Mit einem Ende wie im Hinspiel, als dem FCB in der 93. Minute das 3:2-Siegtor glückte, könnte Walica gut leben.

 

Aufstellung

zum 36. Spieltag gegen die TSG Backnang

TSG Backnang.png
 

Medienmonitor

zum 36. Spieltag gegen die TSG Backnang

 

-

 
STREAMING ON-DEMAND.png